Publikationen

Neu:

9783770559947

Mit Beiträgen von Melanie Eva Boehi, Gabriele Brandstetter, Nils Güttler, Isabel Kranz, Chonja Lee, Peter McNeil, Bettine Menke, Gerhard Neumann, Stefan Rieger, Elaine Scarry, Alexander Schwan, David Sittler, Gerhard F. Strasser, Alison Syme, Dieter Volkmann und Eike Wittrock.

  • Kranz, Isabel: Sprechende Blumen. Ein ABC der Pflanzensprache, Berlin: Matthes & Seitz, 2014.
  • Nils Güttler: Das Kosmoskop. Karten und ihre Benutzer in der Pflanzengeographie des 19. Jahrhunderts, Göttingen: Wallstein, 2014.
  • Melanie Eva Boehi: „Politics of flower-selling at the Cape“, in: Cape Times, 22.07.2011, S. 11.
  • Nils Güttler: „Scaling the Period Eye: Oscar Drude and the Cartographical Practice of Plant Geography, 1870-1910s“, in: Science in Context 24/1 (2011), S. 1–41.
  • Nils Güttler: „Der ‚Botanochartograph’: Oscar Drude und der Perthes Verlag“, in: Die Werkstatt des Kartographen: Materialien und Praktiken visueller Welterzeugung, hg. von Steffen Siegel und Petra Weigel, München: Wilhelm Fink Verlag, 2011, S. 161–184.
  • Nils Güttler: „Lebensraum: Frühe pflanzengeographische Karten und die ‚natürliche Ökonomie’ der Gewächse“, in: Raum – Wissen – Medien, hg. von  Dorit Müller und Sebastian Scholz, Bielefeld: transcript, 2012, S. 39–58.
  • Alexandra Heimes: „Living Backwards“, Text-Beitrag zur Ausstellung A Secret Garden, Contemporary Institute of Art and Thought (Berlin), 8.–22. Juni 2013.
  • Isabel Kranz: „Über die günstigen Erfolge der Wechselbefruchtung. Adaption und Adaptation“, in: Unübersetzbarkeit/Les Intraduisibles. Hg. von Jörg Dünne und Martin Jörg Schäfer. Paris: Collection du CéP, Editions des Archives contemporaines (im Druck).
  • Isabel Kranz: „Die stumme Sprache der Blumen: Selamographie in Pixerécourts Les Ruines de Babylone, ou le Massacre des Barmécides (1810)“, in: Das Melodram. Ein Medienbastard. Hg. von Daniel Eschkötter, Bettine Menke und Armin Schäfer. Berlin: Verlag Theater der Zeit, 2013: S. 75–95.
  • Isabel Kranz: „Jeansblume: Die proletarische Schwester“, in: Denimpop. Jeansdinge lesen. Hg. von Katharina Hohmann und Katharina Tietze. Berlin: Merve, 2013: S. 93–100.
  • Isabel Kranz: „Blumenseelen: Botanik, Sprache und Weiblichkeit um 1850“, in: Re-Animationen: Szenen des Auf- und Ablebens in Kunst, Literatur und Geschichtsschreibung. Hg. von Ulrike Hanstein, Anika Höppner und Jana Mangold. Weimar: Böhlau, 2012: S. 93–114.
  • Isabel Kranz: „‚Strange peril in either shape’: Monströsität und Allegorie in Nathaniel Hawthornes ‚Rappaccini’s Daughter’ (1844)“, in: Monströse Ordnungen und Schwellenfiguren. Hg. v. Achim Geisenhanslüke und Georg Mein. Bielefeld: transcript, 2009: S. 439–460.
  • Alexander Schwan: „‚Blumen müssen oft bezeigen, was die Lippen gern verschweigen’. Floriographie als Sprache der Emotionen“, in: Viktoria Räuchle/Maria Römer (Hg.): Die Grenzen meiner Welt. Emotionen zwischen Sagbarkeit und Unsagbarkeit. Würzburg 2013: im Druck.
  • Eike Wittrock: „Choreographie als Florigraphie. Arabesken, Blumen und das Ornament im Romantischen Ballett“, in: Sprache und Literatur 107 (2011), S. 71–80.